Blattonisch- Leafs daily comic

  Startseite
    Leaf quasselt daher
    comic/Manga/illustrationen
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   andi mischalke
   LeoLeowald
   augelorenz
   kaela
   rittiner gomez
   Franzi Junior
   tobi dahmens fahrradmod
   groobert
   18Metzger
   lisa9
   sarah burrini
   lapinot
   Aurelie Neyret
   Konrad Küchenmeister music
   Stefanie Stock
   bazillu
   Herz auf Papier
   comic sport
   Bohne&Hase
   Kalleck
   martin wittig
   Wittek
   Olivia Vieweg
   JAZZ PROPAGANDA
   GESTERN NOCH
   Paralleluniversum
   Susi Sorglos
   Bill Presing
   Inga Steinmetz
   Flix
   sam's blog
   Paul Hoppe
   Verabee
   ahoi polloi
   Flausen
   beetlebum
   webcomics
   wanderlust
   a byootiful day
   zeitgleich
   schwarzer turm
   maikes blog



Webnews



http://myblog.de/leafvangenova

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich habe nix dagegen, wenn man über Sex bloggt, aber ich finde es verpackter, reflektierter einfach besser.Photobucket
6.4.11 17:25
 


bisher 9 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(6.4.11 20:34)
katja, ich liebe dich!
was wahrscheinlich bedeutet ich stimme dir zu... oder sowas.


caro / Website (6.4.11 21:31)
gute einstellung!
die eckigen sprechblasen passen super zu deinen comics, wollt ich mal sagen.


Leaf (7.4.11 13:04)
@6.4.11 20:34 : juti :D kann mir schon denken, wer den eintrag verfasst hat.

@caro ja find ich och. die hab ich bei "fräulein rühr mich nicht an" geklaut


Steven / Website (8.4.11 01:17)
Hallo Katja,

als "Objekt" eines immer mal wieder Sex zeigenden autobiographischen Comics mag meine Position verteidigend erscheinen, aber ich halte es für beinahe unmöglich schwer einen unreflektierten Comic (über Sex) zu machen. Versuch mal einen lesbaren Comic zu machen, ohne drüber nachzudenken was zu zeigst, wie du es zeigst und ohne zu reflektieren ob das was Du gerade getan hast erfolgreich kommuniziert.
Vielleicht ist nur die Wortwahl ungeschickt gewesen...aber unreflektierte Sex-Comics kanns nur schwer geben.

Gruß,
Steven


Leaf (8.4.11 09:04)
vielleicht war das wort wirklich ungeschickt. Reflexion ist für mich nichts weiter, als ein prüfendes Nachdenken und Hinterfragen. ICh finde schon, dass es Sexcomics geben kann, ohne ein prüfendes NAchdenken. Das ist dann für mich lediglich Zurschaustellung von körperteilen zum Aufgeilen anderer, also Pornografie und die muss auch gar nicht reflektiert sein, das wäre ja schlimm.


Aber ich verwende mal in diesem Zusammenhang lieber das wort ungefiltert.
Denn mir geht es zunächst darum, was erzählt wird, was natürlich später auch das "wie" bedingt. Brauch man denn den Comic noch, der nur das eigene Sexleben zeigt? Warum kein anderes Medium? EIne Doku oder so? Das kommt der Realität dann noch näher.Das schöne am Comic ist doch, das man damit alles machen kann, ihn überall spielen lassen kann, übertreiben kann, Entsprechungen finden kann. Das reizt mich daran so. ICh wollte mit dem Comic einfach nur mal meine Position aufzeigen. Ich finde eben, ab einem bestimmten Zeitpunkt kann jeder noch so wunderbar lesbare, toll gezeichnete auch irgendwo liebevoller Sexcomic, auch einfach nur noch eine Masche sein. Und ab diesem Zeitpunkt, wenn ich das für mich erkenne, ist es mir einfach zu wenig. Ich hab das gefühl, der Leser wartet doch nur darauf mal wieder einen Penis zu sehen. Und wenn ICH mal einen Penis sehen kann im comic, dann will ich mehr sehen, als ich alltagsüblich schon sehe einfach eine neue innovative Idee sein Sexleben im comic zu verpacken.


VenusKaio (8.4.11 11:07)
Find den Strip echt lustig. XD Zumindest ist es einer deiner Stärken alles irgendwie... künstlerisch zu verwerten, vielleicht somit zu etwas "Neuem" zu machen, wenn man so will.


Fremder (8.4.11 14:33)
Ich finde Deinen "Sex-Comic" sehr gut gelungen - zumal die Protagonisten dabei angezogen bleiben.

Bei Comic-Tagebüchern reizt mich, dass der/die AutorIn einen Teil seines/Ihres Lebens mit uns teilt. Das ist natürlich besonders intensive wenn persönliche Gefühle vermittelt werden. Das kann Übermüdung, Frust, Glück oder auch Spass am Sex sein.

So lange es persönlich und authentisch ist finde ich es super. Auch wenn ich einige Dinge nicht veröffentlichen würde – aber das muß jeder selbst wissen.

@Steven – wenn ich den Blog lese in dem Du Protagonist bist denke ich immer – wie schön das die Zwei so viel Spass miteinander haben und damit so locker umgehen. Gut für Euch!


Michaela / Website (11.4.11 16:08)
einfach super XD


moritz / Website (21.4.11 14:45)
Ganz deiner Meinung!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung